Neo-liberalistische Wahl Alternative
Navigation  
  Home
  Über uns
  Wahlprogramm
  Umfragen
  Gästebuch
  Kontaktformular
  Links
Gästebuch


Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht:

<-Zurück

 1  2  3 Weiter -> 
Name:zeeb
Zeit:28.02.2008 um 20:03 (UTC)
Nachricht:mein gott war ich vorher müde^^

der satzbau war ja mal richtig geil incl. rechtschreibung und bei e-mail der name..

nice ;-)

Name:-
E-Mail:zeeb
Zeit:28.02.2008 um 15:42 (UTC)
Nachricht:@ Schachtel: damit ist v.a. gemeint,dass wir keine partei mit mehr as 50 mitgliedern hat. zudem weiß ich nicht ob du es dir erlauben kannt dir über andere ein urteil zu erlauben...

@BUKPS: als die Umfrage gestartet wurde waren nur diese parteien bekannt...

Name:BUKPS
E-Mail:BUKPSweb.de
Zeit:28.02.2008 um 13:47 (UTC)
Nachricht:Hallo,
ich finde es nicht gut, das es bei der umfrage nur NWA, FFF, RSV P und die WiR gibt. Die "Anderen" bestehen ja aus mehreren. Daher sollte man alle Parteien aufführen

Name:Schachtel
Zeit:27.02.2008 um 18:13 (UTC)
Nachricht:"Wir setzen auf Klasse statt Masse."

Wie kann es dann sein, dass Stefan Hirt Mitarbeiter und Philipp Reich Mitglied ist?

Name:AzZi
Zeit:27.02.2008 um 12:35 (UTC)
Nachricht:Caro is die lustigste person am sgh:D:D
naja immerhin hat sie auf meine frag am kuca abend ja soo toll geantwortet...NICHT^^

emm ja gut aber wenn euere tolle organisation alles festlegt, für was braucht man ünerhaupt noch n parlament;-)?

lg stefan

Name:zeeb
Zeit:25.02.2008 um 16:44 (UTC)
Nachricht:schon scheiße wenn man sonst nix zu tun hat

Name:Caro
Zeit:25.02.2008 um 13:43 (UTC)
Nachricht:Hey ihr!
Wollte euch nur mal kurz darauf aufmerksam machen, dass so gut wie alle Punkte eures Parteiprogrammes bereits von der Organisation von Schule als Staat festgelegt sind und ihr darauf sowieso keinen Einfluss habt.
So z.B.
1."hohes Startkapital für Unternehmen": Das wird vom Organisationsteam festgelegt und die Regierung kann dabei nicht mitbestimmen.
2. Bekämpfung der Arbeitslosigkeit: Es darf bei Schule als Staat keine Arbeitslosen geben, da ja sonst irgendwelche Schüler nichts zu tun haben (Schulpflicht) deswegen gibt es ein Arbeitsamt das jedem einen Beruf zuteilt. (auch hier, kein Einfluss durch die Politiker)
3. "Jedem die gleichen Startbedingungen": Das ist sowieso gewährleistet, da jeder Schüler am Anfang einen bestimmten Geldbetrag bekommt. (..Kein Einfluss durch das Parlament).

4.Kernöffnungszeiten: Wird es sowieso geben, da der Staat nicht IMMER offen haben kann und weil Schulpflicht gilt.
5.Rechtssprechung
Auch hier werden Beamte eingesetzt, und diese Jobs werden vom Arbeitsamt vergeben und NICHT von den Politikern!

Ich frag mich was ihr denn dann den ganzen Tag im Parlament machen wollt^^
Den letzten Punkt find ich übrigens witzig, wer sollte denn wem irgendwelche Dienstleistungen verweigern, könnt ihr mir das mal erklären^^

Tipp: Versucht mal weniger Punkte in euer Programm aufzunehmen die sich "kompetent" anhören sondern mehr die unseren Bürgern auch etwas bringen!

Lg
Caro

PS: Wählt die FFF- für Politik die (wirklich) funktioniert!

Name:Hiat^^
Zeit:24.02.2008 um 15:41 (UTC)
Nachricht:21.02.2008 19:15:33
Nachricht: Oliver Oeding ist nicht mehr Mitglied in der NWA da er jetzt Mitglied der FFF ist! Achja, kleiner Tipp noch am Rande (zu'Neues': KuCa schreibt man mit C und nicht mit K (es kommt von Café)...

nichmal n name angeben...arm;-)

Name:-
Zeit:21.02.2008 um 18:15 (UTC)
Nachricht:Oliver Oeding ist nicht mehr Mitglied in der NWA da er jetzt Mitglied der FFF ist! Achja, kleiner Tipp noch am Rande (zu'Neues'): KuCa schreibt man mit C und nicht mit K (es kommt von Café)...

User: nwa-partei
nwa-partei
Offline
Zeit:18.02.2008 um 23:15 (UTC)
Nachricht:Danke Designer Homie ;D

Umfrage  
 

Was haltet ihr vom Wahlergebnis?
Geil !
Naja
Schade
Pfui

(Ergebnis anzeigen)


 
Werbung  
   
Wahlprogramm ( kurz )  
  - hohes Startkapital für Unternehmen

- möglichst wenige Eingriffe des Staates in die Wirtschaft

- Bekämpfung der Arbeitslosigkeit z.B. mit Alternativjobs

- Diverse von uns organisierte Veranstaltungen

- Jedem die gleichen Startbedingungen

- Niedrige Besteuerung der Unternehmen

- Privatpersonen werden nicht besteuert

- Kernöffnungszeiten

- Funktionierende und faire Rechtsprechung

- Keine Verweigerung von Dienstleistungen ohne gerichtliche Befugnis.



" mehr " auf Wahlprogramm
 
3466 Besucher (12234 Hits)
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
All rights reserved by Marcel Wieland (c) 2008